Helferstunden / Arbeitsstunden

Die Mitgliederversammlung vom 03.03.2017 hat mit eindeutiger Mehrheit und nach ausgiebiger Diskussion für die Einführung von Helferstunden / Arbeitsstunden gestimmt. Dies ist erforderlich, um die über das Jahr anfallenden Arbeiten zum Erhalt der Anlage und der Durchführung der jährlichen Turniere auf mehrere Schultern zu verteilen und nicht nur wenigen Freiwilligen aufzubürden. (Grundlage dafür, siehe Satzung Paragraph 7)

Abzuleisten sind diese Helferstunden von allen Reitern, nicht unter 14 Jahren, mit einer aktuellen Turnier-Lizenz:

im Alter von 14 – 16 Jahren fallen jährlich 10 Stunden an,

im Alter ab 17 Jahren fallen jährlich 12 Stunden an.

Diese Helferstunden sind persönlich oder durch einen Vertreter (nicht unter 14 Jahren) auf den Turnieren und / oder bei den, auf der Homepage und an der Reitanlage veröffentlichten Arbeitseinsätzen, zu leisten. Bei Arbeitsstunden in Vertretung, ist der Begünstigte vorher anzugeben. Stunden können nicht nachträglich an jemand anderes verschoben werden.

Pro Helferstundenkarte kann pro Turnier auch eine selbstgebackene Torte, jedoch nur nach vorheriger Anmeldung bei Christel Haverland (0170/5422674), für eine Helferstunde angerechnet werden. Sollten es zuviele Torten-Anmeldungen werden, gild die Reihenfolge der Anmeldungen.

Jeder Reiter mit Turnier-Lizenz erhält eine Helferkarte zum Quittieren der geleisteten Stunden. Diese Karte kann hier herunter geladen und ausgedruckt werden, oder ist bei allen Vorstandsmitgliedern erhältlich.

Die Karte ist zu den Arbeitseinsätzen mitzubringen.

Die geleisteten Stunden werden darauf von einem der Vorstandsmitglieder quittiert, die Karte wird nicht vom Reiter selber ausgefüllt.

Wichtig: Zu Beginn des Einsatzes bitte anmelden, nach getaner Arbeit bitte wieder abmelden.

Die Helferkarte ist zur Auswertung bis zum 05. Januar des Folgejahres im Briefkasten an der Reithalle ein zuwerfen oder eingescannt und per eMail an info@rv-ostoennen.de einzusenden.

Später abgegebene Karten können nicht gewertet werden!!!

Nicht geleistete Stunden werden mit jeweils 10,- € angerechnet und Anfang des Folgejahres in Rechnung gestellt.

Nichts­des­to­trotz sind natürlich auch alle anderen freiwilligen Helfer immer gerne gesehen, jede Hand wird gebraucht.

evtl. Rückfragen bei Silke Sievert (0170/7572737)