Die Planungen laufen auf Hochtouren…

Die Fahrabteilung des Reit- und Fahrverein Ostönnen plant für Samstag, den 10.06.2017 eine Kutschwagenfahrt.

Wir sind zu Gast bei Familie Wiemer in Welver, Am Hachenbruch 26. Dort starten wir um 11.00 Uhr. Die Strecke geht über ca. 20 bis 25 km.

Von allen Teilnehmern wird ein Unkostenbeitrag von 5,- € pro Person erhoben.

Zur besseren Planung bitten wir bis zum 06.06.2017 um telefonische Anmeldung bei Elfi Wiemer (0162/3486894 oder 02384/2469).

Fahrabteilung des Reit- und Fahrverein Ostönnen auf Frühlingskutschwagenfahrt im Arnsberger Wald

Auf Einladung des Fahrerkollegen Hannes Bonnekoh machten sich einige Kutscher der Fahrabteilung des Reit- und Fahrverein Ostönnen am Karfreitag auf den Weg.

Sie verluden Pferde und Kutschen und starteten in Richtung Niederbergheim, um sich auf dem Rastplatz in der Honigkurve zu treffen. Dort wurde gemeinsam angespannt.

Bei trockenem Wetter und bester Aussicht auf die schöne Gegend führte die Ausfahrt durch den Arnsberger Wald.

Mitten im Wald erwartete dann alle Teilnehmer eine warme Suppe zur Stärkung und für alle Pferde eine große Portion aus dem Sack Leckerlis.

Wir waren im Kino…

Bereits am 19.03.2017 hat sich unsere Jugendabteilung mit viel Spaß im Kino in die Welt von „Bibi und Tina“ entführen lassen und auf Amadeus und Sabrina tolle Abenteuer erlebt.

Und noch einmal Baustelle…

!!!Achtung!!!

Am Samstag, 01.04.2017 wird die Beregnungsanlage in die große Halle gebaut, die ist deshalb von 06.00 Uhr bis 22.00 Uhr an diesem Tag gesperrt.

Wir danken für euer / Ihr Verständnis.

gez. der Vorstand

Arbeitseinsatz vor dem WBO-Turnier

Zur Vorbereitung des WBO-Turniers (z. B. Herrichten der Reithalle und Hindernisse)

sind am Donnerstag, 23.03.2017 ab 17 Uhr und am Freitag, 24.03.2017 ab 17 Uhr

Arbeitseinsätze angesetzt.

Die geleisteten Stunden werden auf den Helferstundenkarten quittiert.

Wer auf dem Turnier helfen möchte, meldet sich bitte bei Anne Brinkbäumer unter

0176/ 72198688

Ergebnisse der Jugendversammlung und der Mitgliederversammlung 2017 des RVO

Auf der Jugendversammlung am 05.02.2017 wurde Katharina Rakoski zur neuen Jugendsprecherin gewählt und löst damit ihre Schwester Therezia ab.

Die Mitgliederversammlung am 03.03.2017, im Saal der Gaststätte Hillefeld in Schwefe, wurde von Markus Hillefeld eröffnet. Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder und dem Gedenken an die Verstorbenen des vergangenen Jahres präsentierten Katharina Rakoski und Silke Sievert den Geschäfts- und Jugendbericht 2016, den Kassenbericht verlas Thorsten Oevel, die Moderation der Wahlen übernahm Prof. Dr. Schneider.

Der geschäftsführende Vorstand wurde komplett wieder gewählt, Markus Hillefeld, Nicole Lepage, Thorsten Oevel, Ingrid Schmidt und Karl-Heinz Schremmer wurden durch Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt.

Beim erweiterten Vorstand wurden Christel Haverland und Carsten Hillebrand durch Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt, Sabrina Neumann löste Dieter Koziol und Anne Brinkbäumer löste Stephan von Papen ab.

Die Ehrungen wurden von Ingrid Schmidt und Thorsten Oevel vorgenommen:

Auf diesem Foto sind die anwesenden Kreismeister 2016 vom RVO

Dressur:

LK5

1. Ellen Dahlhoff

2. Karin Scheer

3.Marion Pauli

LK4

1. Magdalena Schuhmacher (auf dem Foto ganz rechts)

2. Gudrun Gernholt (auf dem Foto 2. von rechts)

3. Christiane Kraft

LK 1-3

2. Nadja Sachs

Springen

LK5

1. Anne Brinkbäumer (auf dem Foto 2. von links)

3. Severine Schremmer

LK 4

2. Hubertus Haverland (auf dem Foto in der Mitte)

LK 1-3

1. Nicki-Nicole Schremmer (auf dem Foto ganz links)

2. Markus Homberg

3. Katharina Jürgens

Auf diesem Foto sind die anwesenden, für langjährige Mitgliedschaft geehrten Vereinsmitglieder

25 Jahre

Anna-Sofie Weber (auf dem Foto 2. von rechts)

Aennchen Berghoff

Cornelia Gerbens

Frank Ostermann

40 Jahre

Hartmut Bockholt

Heinrich Bockholt (auf dem Foto in der Mitte)

Michael Bockholt

Bernd Gerlach

Thorsten Oevel (auf dem Foto ganz rechts)

60 Jahre

Heinrich Behrens (auf dem Foto 2. von links)

Helmut Dellbrügger (auf dem Foto ganz links)

70 Jahre

Diethelm Isaak

Die anstehenden Projekte für 2017 stellte Markus Hillefeld vor.

Anschließend gab es eine lebhafte Diskussion über die, dann mit eindeutiger Mehrheit beschlossene, Einführung der Helferstunden / Arbeitsstunden für die aktiven Turnierreiter. Dies ist erforderlich, um die über das Jahr anfallenden Arbeiten zum Erhalt der Anlage und der Durchführung von jährlich 3 Turnieren auf mehrere Schultern zu verteilen und nicht nur, wie bisher, wenigen Freiwilligen aufzubürden. Nähere Infos dazu sind auf dieser Homepage unter dem Menüpunkt „Helferstunden / Arbeitsstunden“ nachzulesen. Nichts­des­to­trotz sind natürlich auch alle anderen freiwilligen Helfer immer gerne gesehen, jede Hand wird gebraucht.