Hallenbelegung zusätzlich zum Hallenbelegungsplan:

Hervorgehoben

Zusätzliche Belegung zum normalen Hallenbelegungsplan, wegen z. B. Lehrgängen, Arbeitseinsätzen, etc.:

in der 5. Ferienwoche (02.08. – 06.08.2021) und der 6. Ferienwoche (09.08. – 13.08.2021) ist jeweils von 10 bis 15 Uhr wegen der Ferienspaß-Aktion vom Jugendamt zwischendurch immer mal eine Halle oder ein Platz belegt.

Die anderen Plätze und Hallen sind weiterhin uneingeschränkt nutzbar.

  • kleine Halle:
  • große Halle:
  • Mittwoch, 28.07.2021 von 15.30 – 20.30 Uhr
  • Springplatz:
  • ab Donnerstag, 01.07.2021, wöchentlich jeweils donnerstags, von 16.00 – 19.00 Uhr -> Lehrgang bei Jörn Warners
  • Dressurplatz oben:
  • Abreiteplatz:

Hier der Link zum regulären Hallenbelegungsplan: https://reitverein.ostoennen.de/reitanlage/hallenbelegungsplan/

 

Wichtig: Weiterhin gilt für ALLE Anwesenden auf der Reitanlage IMMER:

Alternativ zur ausgehängten Corona-Liste besteht ab sofort auch die Möglichkeit sich per App GastIdentzu registrieren!

Hier der Download zur Registrierung bei GastIdent

Einfach einmalig dort anmelden und dann bei Betreten der Reitanlage den an mehreren Stellen ausgehängten QR-Code scannen. Schon ist man für 2 Stunden registriert. Ist man eher fertig, kann man sich manuell jederzeit ausloggen, braucht man mal etwas länger, kann ganz einfach stundenweise verlängert werden.

Dieses Vorgehen dürfte vielen schon aus der Gastronomie bekannt sein.

Egal ob digital mit der App, oder analog mit Kuli auf der Liste, wichtig ist nur, dass sich wirklich JEDER einträgt, IMMER!

Der Ferienspaß 2021

In der ersten Woche Ferienspaß 2021 waren 18 Kinder von Montag bis Freitag jeden Tag von 10 bis 15 Uhr an der Reithalle.

Kirsten Klose, unterstützt von Janina Althüser, Maja Katzenbauer und Lenja Friebe hatten  ein buntes Unterhaltungsprogramm auf die Beine gestellt. So gab es Ponyspiele, es wurde Voltigiert und alle Kinder durften natürlich jeden Tag reiten (in der Halle, aber auch bei einem Ausritt ins umliegende Gelände). Die Pferdepflege kam auch nicht zu kurz und mit Blumen geschmückt traten die Ponys mit ihrer „Pferdepfleger-Mannschaft“ zum Schönheitswettbewerb an. Der Rest der Tage verging mit Spielen, Toben, Malen und Basteln wie im Flug. Jedes Kind erhielt als Andenken ein selbst-designtes T-Shirt.

Alle Fotos dieser Woche sind in unserem Fotoalbum oder hier zu finden.

Reiterin des RVO hat ihre Erwartungen bei der Deutschen Meisterschaft übertroffen

Die diesjährige Saison startete für die 17-jährige Vielseitigkeitsreiterin des Reit-und Fahrverein Ostönnen Gina Müller, wie für viele andere Sportler auch, etwas verzögert. Erst Corona und dann kam für die Reitsportler der Herpes-Virus noch erschwerend dazu.

Aufgrund dessen wurden hier in Westfalen viele Turniere abgesagt. Somit blieb Gina nichts anderes übrig, als im April in Radolfzell am Bodensee zum ersten Mal in diesem Jahr an den Start zu gehen.

Die Besonderheit bei der Vielseitigkeit besteht darin, dass man mit ein und demselben Pferd eine Dressuraufgabe, einen Tag später einen Geländeritt  und am 3. Tag ein  Parcoursspringen reitet. Dies erfordert ein intensives und vielschichtiges Training.

Ihre beiden Pferde Quimby und Tofiffee waren sehr gut in Form und für den ersten Turnierstart nach der langen Winterpause war Gina sehr zufrieden.

Bedauerlicherweise verletzte sich das bessere Pferd Quimby kurz danach und der Traum vom Start beim Preis der Besten in Warendorf und bei den Deutschen Meisterschaften Ende Juni in Kreuth war ausgeträumt.

Gina entschied sich, die Vorbereitungsturniere in Ihlow und Ostbevern mit Tofiffee zu absolvieren obwohl sie sehr skeptisch war, den Anforderungen einer Deutschen Meisterschaft mit Toffi gewachsen zu sein.

Doch die Stute kam gut in Form und somit machten sie sich Ende Juni auf den Weg ins bayerische Kreuth.

Die erste Teilprüfung, die Dressur, meisterten die beiden prima und landeten auf Platz 18. Mit diesem Ergebnis, 6 Punkte Abstand zum Führenden war Gina sehr zufrieden.

Am nächsten Tag ging es dann ins Gelände, dem Herzstück der Vielseitigkeit und Gina`s Lieblingsdisziplin.

Es galt eine Strecke von 3.900 m gespickt mit 24 Hindernissen bestehend aus 30 Einzelsprüngen in hügeligem Gelände in einer Zeit von 7.33 min möglichst fehlerfrei zu überwinden.

Gina und Toffi waren an diesem Tag in sehr guter Form und es gelang ihnen, den Kurs fehlerfrei und sogar 5 Sekunden unter der Bestzeit zu absolvieren.

Gina war begeistert: „Die Stute war in top Form, ich hatte überall ein super Gefühl, das war die beste Geländestrecke, die ich mit ihr geritten bin!“

Somit kamen zum Dressurergebnis von 32,70 keine Strafpunkte dazu und die beiden verbesserten sich auf Rang 13.

Der letzte Wettkampftag begann mit einer tierärztlichen Kontrolle ob die Pferde den Geländetag gut überstanden hatten und ohne Bedenken in das abschließende Parcoursspringen starten konnten. Bei Toffi war das der Fall.

Nach 2 Turniertagen, die für das Paar vom RV Ostönnen sehr gut liefen, hatte Gina dann beim Parcoursspringen leider etwas Pech. Das Springen war anspruchsvoll aufgebaut und erforderte volle Konzentration . In die dreifache Kombination kam Gina nicht ideal und hatte 2 Abwürfe. Das bedeutete am Ende im Gesamtklassement Platz 20

Alles in allem war sie jedoch überaus zufrieden, von Tofiffee absolut begeistert und freut sich auf die nächsten Herausforderungen. Diese stehen bereits Ende Juli an. Dann finden in Hamm-Rhynern die Westfälischen Meisterschaften an und wenn alles gut läuft, zwei Wochen später der Bundeswettkampf in Bad Harzburg.

 

Falls ihr auch eure Turniererfolge hier veröffentlicht sehen möchtet, immer her damit (eMail an sorrelhorse@gmx.net). Wir freuen uns davon zu lesen.

 

WBO-Turnier 2021

 

Hier die aktuelle Ausschreibung zum diesjährigen WBO-Turnier am 10. und 11.07.2021.

Wichtiger Hinweis: Nennungen ausschließlich online!