Erfolgreicher Abzeichenlehrgang 2019

Nach intensiver, wochenlanger Vorbereitung konnten alle Teilnehmer des Abzeichenlehrgangs 2019 unter den wachsamen Augen des Richtergremiums Franz-Werner Fleichhauer und Josef Schwermann ihre Prüfung erfolgreich bestehen. Für die Ausbildung dieses Lehrgangs zeigten sich Kirsten Klose, Therezia Rakoski-Griebenow, Marcus Van’t Oever, Ingrid Schmidt und Britta Kleinschmidt-Mewes verantwortlich.

Den Basispass Pferdekunde bestanden: Mette Breuer, Stine Breuer, Inja Diemel, Lea Dülberg, Natalie Jacobs, Lotta Rummel, Svenja Schulte und Nina Sievert.

Das deutsche Reitabezeichen der Klasse 10 konnten Theo Bruns, Beate Fuchs, Magdalena Fuchs und Ronja Wulf erlangen.

Das deutsche Reitabzeichen der Klasse 7 hatten sich Lisa Brochhagen, Danai Drücke, Melanie Kastner und Lisa Marie Korte verdient, wobei Lisa Brochhagen und Lisa Marie Korte ebenfalls erfolgreich für das deutsche Reitabzeichen der Klasse 6 antraten.

Das deutsche Reitabzeichen der Klasse 5 bestanden: Janna Bechthold, Lea Dülberg, Jana Eckertz, Alina Sophie Figge, Charlotte Fuest, Nela Götzmann, Luise Grunert, Mona Kalthegener, Marie Elisa Korte, Michael Köster, Isabel Lindenau, Arwen Lavinia Regtmeier, Yasmin Risse, Lotta Rummel, Madita Schäfer und Alina Schrage.

Das deutsche Reitabzeichen der Klasse 4 konnten sich Luisa Bockholt, Kristin Dülberg und Merle Schaefer ans Revers stecken. Das deutsche Reitabzeichen Dressur erreichte Wiebke Breuer.

Das deutsche Fahrabzeichen der Klasse 5 bestanden: Inja Diemel, Mia Diemel, Alina Sophie Figge, Anna Jolie Figge, Natalie Jacobs, Arwen Lavinia Regtmeier, Claudia Regtmeier und Nina Sievert. Hier gilt der besondere Dank der Teilnehmer der Familie Figge, die ihre Zeit, ihren Hof und für einige Teilnehmer auch ihre Gespanne zur Verfügung gestellt haben.

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Fotos des Tages sind in unserem Fotoalbum oder direkt hier zu finden.

Premiere beim WBO-Turnier des RVO

Beim diesjährigen Hallen-WBO-Turnier in Ostönnen gab es eine Premiere. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurde in Ostönnen eine Integrationsprüfung angeboten. Gleich 3 Reiter mit ihren vierbeinigen Partnern stellten sich der Aufgabe und meisterten sie so gut, dass der Turnierrichter Herr Krins gar keine andere Wahl hatte, als unter dem Zuspruch des Publikums auf der gut gefüllten Tribüne gleich 3 goldene Schleifen und gläserne Trophäen zu verteilen.

Aber auch alle Teilnehmer der „altbewährten“ WBO-Prüfungen von der Führzügelklasse über den Reiterwettbewerb bis hin zur Dressurprüfung Klasse A, den Springwettbewerben der Klasse E und als spannender Abschluss des Tages, dem Horse and dog-Stafettenwettbewerb, gaben ihr Bestes und zeigten tolle Leistungen. Die Reiter hatten mit ihren Pferden und Ponys aller Größen über den Winter gut trainiert und sind in Ostönnen bestens in die Turniersaison 2019 gestartet.

Alle Fotos des Tages sind hier und alle Ergebnisse hier zu finden.

Insgesamt war dieser Turniertag mit 217 Startern in 10 Prüfungen bei bestem Turnierwetter für alle (Teilnehmer und Veranstalter) ein voller Erfolg.

Die Fahrersaison 2019 wird eröffnet

Der Fahrerstammtisch und die Fahrabteilung des Reit- und Fahrverein Ostönnen e. V. laden ein zur ersten Kutschwagenfahrt in 2019.

Start ist am Samstag, 30.03.2019 um 10 Uhr auf der Reitanlage Blumendeller / Steig-auf in Meiningsen, Riskenweg 1. Eine Rast mit Imbiß ist am Gasthof Schulte in Möhnesee-Theiningsen (hier trifft sich auch an jedem ersten Freitag im Monat der Fahrerstammtisch) vorgesehen, bevor es dann zurück zum Ausgangspunkt nach Meiningsen geht. Dort klingt der Tag bei Kaffee und Kuchen aus.

Die Strecke ist ca. 20 km lang.

Es wird eine kleine Umlage erwartet.

Um Anmeldung bis zum 25.03.2019 bei Alfons Preker (Tel. 0170/8014522) oder Frank-Dieter Sievert (Tel. 0162/9760492) wird zur besseren Planung u. A. der Verpflegung gebeten.

Es wird auf eigene Gefahr gefahren. Bei zu schlechtem Wetter erlauben wir uns, ggf. die Ausfahrt kurzfristig abzusagen.

Bericht von der Mitgliederversammlung 2019

Am vergangenen Freitag, den 08. März trafen sich Mitglieder, Freunde und Förderer des  Reit- und Fahrverein Ostönnen e. V. in Schwefe im Saal der Gaststätte Hillefeld zur jährlichen Mitgliederversammlung. Nach der Begrüßung durch Markus Hillefeld wurde der neue Jugendwart Nils Collas vorgestellt, er wurde eine Woche vorher in der Jugendversammlung gewählt. Dann präsentierten Silke Sievert und Anne Brinkbäumer den Jahresbericht 2018, im Anschluss daran stellte die Steuerberaterin Frau Barbara Engel den Kassenbericht vor. Klaus Brinkbäumer als amtierender Kassenprüfer trug das Ergebnis der Kassenprüfung vor und bat die Versammlung um Entlastung des Vorstandes.

Als nächstes folgten die anstehenden Vorstandswahlen unter der bewährten Leitung von Prof. Dr. Schneider. Vom geschäftsführenden Vorstand wurden Ingrid Schmidt, Thorsten Oevel und Markus Hillefeld wieder gewählt. Für den scheidenden Karl-Heinz Schremmer wurde Peter Müller aus dem erweiterten Vorstand in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Beim erweiterten Vorstand wurden Christel Haverland und Anne Brinkbäumer wieder gewählt. Britta Kleinschmidt-Mewes wurde für den in den geschäftsführenden Vorstand gewählten Peter Müller in den erweiterten Vorstand gewählt, Sabine Ratzlaff besetzt nun den Posten von Nicole Lepage, die ebenfalls nach vielen Jahren Vorstandsarbeit nicht noch einmal zur Wahl stand.

Michael Köster wurde für die, nach 2 Jahren ausscheidende, Jutta Haladyn als neuer Kassenprüfer gewählt.

Als nächster Punkt auf der Tagesordnung waren die Ehrungen langjähriger Mitglieder vorgesehen:

Für 25-jährige Mitgliedschaft:

  • Anja Besse
  • Kerstin Beckmann
  • Monique Bettin
  • Anne Brinkbäumer
  • Sandra Diekmann
  • Theresa Gretenkort
  • Rebecca Haake

Für 40-jährige Mitgliedschaft:

  • Dorothee Brinkbäumer
  • Frauke Johanterwage
  • Britta Kleinschmidt-Mewes
  • Silke Sievert
  • Sabine Trost

Für 50-jährige Mitgliedschaft:

  • Klaus Brinkbäumer
  • Irmgard Isaak

Und als ganz besonderes Jubiläum für 70 Jahre treue Vereinsmitgliedschaft:

  • Willi Behrens

Alle anwesenden Geehrten erhielten von Sabrina Neumann und Thorsten Oevel die Urkunde und Anstecknadel des Pferdesportverband Westfalen e. V.

Auch unsere Kreismeister aus 2018 blieben nicht unerwähnt, die Versammlung gratulierte:

  • Mia Ratzlaff zum Kreismeistertitel vielseitiges Reiten der LK 0,7,6
  • Sabrina Neumann zum Kreismeistertitel Dressur LK 5
  • Thomas Kaiser zum Kreismeistertitel Dressur LK4
  • Jana Greune zum Vizetitel Dressur LK4
  • Lotta Behrens zum Kreismeistertitel Springen LK5
  • Paula Hengst zum Vizetitel Springen LK4

Sie erhielten, überreicht von Anne Brinkbäumer, jeder eine kleine Aufmerksamkeit.

Auch für 2019 stehen einige größere Projekte an, so ist geplant, das Dach und den Boden der kleinen Halle zu erneuern und den Giebel der Scheune, an dem der Zahn der Zeit und die Witterung nagt, in Stand zu setzen.

Anstelle des Remonten-Turniers im Juni wird dieses Jahr das Sommer-Turnier im August auf 4 Tage ausgeweitet und beginnt schon donnerstags. Vor dem großen Turnier werden Übungstage mit den Vielseitigkeits-Hindernissen angeboten.

Auf dem Foto sind alle anwesenden Vorstandsmitglieder, Jubilare und Kreismeister.